Brandschutzübung für die Busfahrer der RSV

|   Betriebsmeldungen

Auch für Busfahrer kann es - im wahrsten Sinne des Wortes - zu "brenzligen" Situationen am Arbeitsplatz kommen. In diesen Tagen wurde deshalb für die Fahrer der RSV eine Fortbildung zum Thema Brandschutz und dem richtigen Verhalten im Brandfall durchgeführt.


In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Reutlingen wurden im Schulungsraum der RSV zunächst theoretische Hintergründe wie bei-spielsweise unterschiedliche Zündzeitpunkte von Materialien, Gefahrenquellen im und am Bus sowie verschiedene Arten von Feuerlöschern und ihre Anwendungsmöglichkeiten besprochen.


Ein praktischer Teil auf dem Übungsgelände der Feuerwehr in Sondelfingen ergänzte das erworbene theoretische Wissen. Der korrekte Umgang mit Feuerlöschern und Löschdecke sowie die Menschenrettung standen hier im Vordergrund.


Selbst RSV-Geschäftsführer Mark Hogenmüller ließ es sich nicht nehmen aktiv an der Brandschutzübung teilzuhaben. "Schließlich habe ich auch einen Busführerschein und kann mit dem Bus in eine Gefahrensituation geraten", erläuterte Hogenmüller und führte weiter aus: "Die RSV setzt auf optimal geschultes Personal, um die Fahrgäste jederzeit sicher und zuverlässig im Stadtverkehr zu befördern."

Zurück