Nachhaltige Mobilität für alle - Fazit des Messeauftritts i-Mobility

|   Betriebsmeldungen

Die Reutlinger Stadtverkehrsgesellschaft war an allen vier Tagen auf der Messe i-Mobility in Stuttgart präsent. Als einen der wenigen Stände besuchte Herr Verkehrsminister Winfried Hermann bei der Auftaktveranstaltung die RSV. Auch der Behindertenbeauftragte der Stadt Reutlingen, Michael Embery, unterstützte die Präsentation.


Unter dem Motto der Messe „Nachhaltig mobil, was uns künftig bewegt“ versteht die RSV nicht nur die technischen Aspekte, die sie mit ihrem modernen Hybridbus ebenso erfüllt, sondern auch die Möglichkeit, für die wachsende Anzahl älterer Mitbürger, Menschen mit Behinderungen und Kinder den Zugang und somit die stärkere Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs zu erleichtern. Deshalb zeig-te die RSV auf der Messe auch ihre Inklusionsprojekte „Reutlinger Orientierungssystem“ und „Mobilitätsbegleitung.“ Für die Projektpartner von der Behindertenliga und Lebenshilfe Reutlingen war die Präsentation ihrer Projekte auf der Messe ein ganz besonderes Erlebnis. Zahlreiche Besucher und Behindertenverbände aus ganz Baden-Württemberg zeigten starkes Interesse an den Reutlinger Projekten. Marketingleiter Bernd Kugel zog ein positives Fazit des Messeauftritts der RSV und betonte vor allem die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Experten in eigener Sache. „Wenn man sieht, wie unsere Partner vom Arbeitskreis Selbstbestimmung und vom Heim Rappertshofen engagiert und voller Freude in einem nicht alltäglichen Messebetrieb mitwirken, dann ist das ein weiterer Ansporn für unser Unternehmen, die selbstbestimmte Mobilität für unsere Fahrgäste mit Behinderungen nach Kräften zu fördern.“



























































 

Zurück